Menü
Ihre Fachwerkstatt im Eggental

Vollhydraulisches Getriebe oder Wandlerautomatik

Das wohl bekannteste oder älteste Automatikgetriebe ist die Wandlerautomatik. Sie ist in Millionen Fahrzeugen verbaut und wird auch heute bei sehr PS starken Fahrzeugen verwendet. Sie ist von einem einfachen 3 Gang bis zu einem hochmodernen 9 Gang Getriebe zu verwenden.
Was leider vielfach nicht beachtet wird, ist dass auch eine solches hoch modernes Technisches Bauteil eine Wartung braucht. Der Getriebeölwechsel soll so selbstverständlich wie einem Verbrenngsmotor sein.
Sollten aber dennoch mal Probleme oder defekte auftreten werden diese in unserer Werkstatt lokalisiert und auch auch behoben.

Funktion

Bei einer Wandlerautomatik  ist der Motor selbst mit einem sogenannten Drehmomentwandler verbunden. Er sorgt dafür, dass der Motor weiter läuft, auch wenn die Räder still stehen. Im Inneren des Getriebes befinden sich mehrere Planetenradsätze. Sie werden je nach Situation unterschiedlich miteinander durch Freiläufe, Kupplungen und Bremsenverbunden, um so verschiedene Drehzahlbereiche zu realisieren. Steuergeräte sorgen dafür, dass immer der richtige Gang eingelegt ist.

Die Wahl des richtigen Ganges erfolgt durch eine logische Verknüpfung mit dem Steuergerät und hängt von der Drehzahl, der Geschwindigkeit und der Position des Gaspedals ab.

Wird das Gaspedal voll durchgetreten, schaltet das Getriebe üblicherweise einen Gang nach unten, sodass eine bessere Beschleunigung in einem höheren Drehzahlbereich zur Verfügung steht (Kickdown).

Aufbau

Eine 3 Gang Automatik sieht im allgemeinen so aus:

Torque Converter = Drehmoentwandler
Oil Pump = Ölpumpe
Gear Set = Plantensatz
Clutch Packs = Kupplungen
Brake Band = Bremsband
Oil Pan = Ölwanner
Valve Body= Ventilkörper
Output Shaft = Abtrieb

Moderne 8 Gang Getriebe sind da wesentlich komplexer aufgebaut, aber im Prinzip ist die Funktion im wesentlichen das selbe.

Fehler, Defekte, Reparaturen

Wird ein Defekt festgestellt zerlegen wir das Getriebe um den Schaden festzustellen und die defekten Teile zu ersetzen.
Es werden sämtliche Dichtungen, Kupplungen ersetzt, bei Bedarf auch die Kolben. Drehmomentwandler werden aufbereitet die defekten Teile ersetzt, das gleiche gilt bei den hydraulischen Steuereinheiten.
Es kann auch vorkommen dass Laufbüchen oder Lager neu machen werden müssen, was wir in unserer Werkstatt selbst herstellen.
Hier ein paar Eindrücke solcher Arbeiten: