Menü
Ihre Fachwerkstatt im Eggental

Teilnahme an den Berufsweltmeisterschaften/Worldskills

Seit 1950 werden alle zwei Jahre die Berufsweltmeisterschaften (Worldskills) ausgetragen. Die Berufsweltmeisterschaften bieten die Möglichkeit, das Berufsbildungssystem des eigenen Landes im internationalen Vergleich zu messen. Die Teilnehmer sind in der Regel jünger als 22 Jahre. 

Südtirol nahm 1997 zum ersten Mal mit jungen Gesellen an der Berufsweltmeisterschaft teil. Walther Mair trat damals in St. Gallen in der Kategorie der Kfz-Techniker an und belegte als bester Europäer den zweiten Platz und nahm damit die Silbermedaille mit nach Hause.

Seit der Berufsweltmeisterschaft 1999 in Montreal nimmt Walther Mair als Ausbilder für den jungen Südtiroler WM-Nachwuchs der Kfz-Techniker und Jurymitglied teil. Neben mehreren Anerkennungsdiplomen gelang es seinem Schützling Heinrich Trienbacher bei der WM 2003 in St. Gallen die Bronzemedaille zu erringen.

Walther Mair
Kfz-Techniker
Wohnort: Gummer/Karneid
Ausbildung: Berufsschule in Bozen, Meister in Kfz-Elektrik, Kfz-Mechanik, Landmaschinenmechanik und Karosserie
WM-Betrieb: Mair Franz, Gummer/Karneid
WM-Fachexperte: Josef Unterholzer

Die Ergebnisse der 34. Berufsolympiade in St. Gallen, 1997